Tanzendes Haus, Ginger and Fred, Prag, Praha, Prague, Vlado Milunic, Frank Gehry,
Tanzendes Haus, Ginger and Fred, Prag, Praha, Prague, Vlado Milunic, Frank Gehry,

Ein sehr großes Gebäude, wie man an den vorbeifahrenden Autos erkennen kann. Ein Gebäude, das trotz seines massiven Betons und seiner Verglasung enorm viel Bewegung und Leichtigkeit verströmt. Ein tanzendes Paar – Ginger and Fred – so wird das Gebäudekonstrukt liebevoll genannt.

Bevor ich es kannte, hätte ich es allen möglichen Städten vermutet, aber am wenigsten dort, wo es wirklich steht: in einer Stadt, die voll ist mit beeindruckenden Bauten aus Zeiten der Gotik, Romanik, Barock und des Jugendstils. Ja, ich spreche mal wieder von Prag, denn die Reise geht weiter und führt dich heute zum Tanzenden Haus, ganz nah am Moldau-Ufer gelegen.

1996 wurde der Bau dieser Bürogebäude beendet und sorgte für jede Menge Diskussionen. Zu modern, es passt nicht zum Stadtbild, es sei unharmonisch mit den altertümlichen Bauten – viele Kritiken dieser Art waren zu vernehmen, als es um den Bau ging. Meiner Meinung nach haben die Architekten Vlado Milunić und Frank Gehry etwas Großartiges erschaffen – ohne dabei zwanghaft mit der restlichen Architektur und dem übrigen Stadtbild von Prag konkurrieren zu wollen. Prag ist so vielfältig und facettenreich, dass für mich auch das tanzende Haus seine Daseinsberechtigung und seinen Platz hat.

Lass es dir nicht entgehen: solltest du in Prag sein, tu mir bitte den Gefallen und statte Ginger und Fred einen Besuch ab und vielleicht magst du auch dort was essen – ganz oben soll es ein schönes Restaurant geben.

Advertisements